Marc Thiel - Unternehmensberatung in Hamburg

Lassen Sie Mich Dabei Helfen, Dass Ihr Unternehmen...

  • Bessere Produkte schneller an den Kunden liefert
  • Zufriedenere Mitarbeiter hat und auch für junges Talent attraktiv ist
  • Es schafft, an einem sich ständig ändernden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben

Mein Name ist Marc Thiel und ich möchte Sie dabei unterstützen, Ihr Unternehmen auf den digitalen Wandel vorzubereiten.

Falls Sie gerne mehr über meine Biographie wissen möchten, können Sie hier auf mein Beraterprofil zugreifen

Doch ich glaube, was Sie mehr interessiert, ist, wieso grade ich Ihnen dabei helfen soll. Noch viel wichtiger ist allerdings, schon früh zu wissen, wann ich Ihrem Unternehmen nicht zur Seite stehen kann.

5 Gründe, mich zu kontaktieren

1. Mehr als nur ein Wochenendzertifikat

Viele agile Coaches belegen ein Wochenendseminar, erwerben dort eine Zertifizierung und werden dann auf den Markt losgelassen. Dass das nicht ideal ist, muss kaum erwähnt werden, denn man will sein Unternehmen in erfahrenen Händen sehen.

Seit mittlerweile fünf Jahren bin ich als agile Coach und Projektmanager tätig. Ich habe nicht nur Konzerne unterschiedlichster Größen beraten, sondern auch eigene Start-Ups gegründet. Meine Expertise beruht also nicht nur auf einem Wochenende voller Theorie, sondern auf harter Praxis. Sie müssen sich also nicht fragen, ob ich wirklich weiß, was ich tue.

Das können Ihnen auch viele weitere zufriedene Kunden bestätigen.

3. Ich berücksichtige Ihre Legacy

Aus den obigen zwei Punkten folgt ein weiterer: ich verstehe ich es, die Legacy Ihres Unternehmens zu berücksichtigen.

Es ist nicht immer wünschenswert, alle Prozesse eines Unternehmens einer agilen Transformation zu unterziehen. Manchmal ist es auch schlicht nicht möglich.

Durch meine Erfahrung in Unternehmen so unterschiedlicher Größen und das Wissen, dass Agilität eben nicht nur durch die eingesetzten Methoden entsteht, kann ich für Ihr Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen finden. Die Legacy Ihres Unternehmens wird dabei nicht in den Hintergrund gerückt, sondern kann bestehen bleiben.

5. Es wird sich bei Ihnen alles rechnen

Die Ausbildung zum Bankkaufmann hat mir eine bedeutungsvolle Sache aufgezeigt: es muss sich alles rechnen – und dazu gehören eben auch Coaching und Beratung.

Es ergibt für Sie letztlich nur Sinn, mich zu beauftragen, wenn ich Ihnen mehr Geld einbringe, als ich koste. In Zeiten des Internets spricht sich eine negative Reputation schnell um. Wenn ich Ihnen also vorgaukele, ihr Unternehmen positiv beeinflussen zu können und dabei keinen Mehrwert bringe, schade ich mir nur selbst.

An vorderster Stelle steht bei mir, dass sich jeder Schritt positiv auf Ihre Unternehmensstrukturen auswirkt.

Aber daraus folgt natürlich noch eine ganz andere Frage: ergibt es für Sie überhaupt Sinn, mich zu beauftragen?

Das ist eine Frage, die ich Ihnen so auf dieser Webseite natürlich nur schwer beantworten kann. Trotzdem möchte ich Ihnen ein paar Gründe nennen, warum Sie mich nicht kontaktieren sollten:

2. Agile bedeutet mehr als nur Scrum

Eines der zentralen Missverständisse bei der Einführung von Agilität in Unternehmen ist, anzunehmen, dass die Implementierung agiler Methoden schon alles sei. Scrum, Kanban und andere Methoden kratzen nur an der Oberfläche: nur, weil man ein Daily Stand-Up Meeting hat, ist man noch lange nicht agil.

Die eigentliche Veränderung muss in den Köpfen der Mitarbeiter stattfinden. Auf Wandel im Unternehmen wird oft mit Unbehagen reagiert, grade dann, wenn Hierarchien flacher werden und der Einzelne mehr Verantwortung tragen muss.

Durch den Wegfall bekannter Strukturen entstehen viele Fragen: woher kommt jetzt meine Anerkennung? Woher weiß ich, was ich tun soll? Werde ich jetzt überflüssig?

Eine der wichtigsten Aufgaben eines guten Agilisten ist es, diese Ängste zu verstehen und mit ihnen umzugehen. Für ein Unternehmen ist ein externer Berater also insofern sinnvoll, als dass sich diese Gefühle oft auf dessen Person projizieren. Genau für diesen Fall bin ich vorbereitet und helfe Ihnen dabei, die Mitarbeiter für die Agilität zu gewinnen.

4. Sie sind bevorzugt in der Automobil- bzw. Werkzeugsindustrie oder der Versicherungswirtschaft tätig

Auf diese Branchen habe ich mich spezialisiert und kenne sie in- und auswendig, bedingt durch über zwölf Jahre Erfahrung im Finanz- und Versicherungsbereich. Das bedeutet, dass ich für Ihr Unternehmen passendere Lösungen anbieten kann, als ein Generalist das beispielsweise könnte.

Ich erhalte regelmäßig Anfragen von Unternehmen aus anderen Industrien. Ich schließe nicht grundlegend aus, in anderen Branchen beratend tätig zu sein. Im Sinne der Transparenz möchte ich allerdings darlegen, dass diese nicht mein Spezialgebiet sind und sie vermutlich bei anderen Beratern besser aufgehoben sind.

3 Gründe, mich nicht zu kontaktieren

1. Sie erwarten eine schnelle und leichte agile Transformation

Ich betone auf meiner Webseite immer wieder, dass Agilität nicht von heute auf morgen in einem Unternehmen eingeführt werden kann.

Es wird nicht nur dauern, die Mitarbeiter in den Methoden zu schulen, sondern man muss auch ihr Mindset ändern. Grade dieser Schritt kann nur schwer beschleunigt werden und nimmt seine Zeit in Anspruch. Nicht selten verlassen Mitarbeiter das Unternehmen, weil ihnen den Abbau von Hierarchien oder Verlust von Privilegien nicht gefällt. Das sind reelle Konsequenzen, derer man sich bewusst sein muss.

2. Sie glauben, die agile Transformation betrifft nur die Mitarbeiter

Eine Studie aus dem Jahr 2015 hat die vier größten Hindernisse, die eine agile Transformation beeinflussen, benannt. Eines davon war der Unwille von Vorgesetzten, weniger Kontrolle über ihr Team zu akzeptieren.

Oft sträuben sich Manager vor Agilität. Wenn Hierarchien flacher werden und Teams selbständiger arbeiten, stellt sich natürlich die Frage um die Sicherheit des eigenen Postens.

Ganz im Gegenteil, was sich allerdings ändert, ist die Funktion des Vorgesetzten. Es geht nicht mehr nur darum, Anweisunge zu erteilen, sondern darum, die Mitarbeiter zu unterstützen, für die festere Strukturen gut sind und die Umsetzung von Agilität zu ermöglichen.

Das erfordert allerdings den Willen, diese Veränderung auch in der Chef-Etage umzusetzen.

3. Sie glauben, Agilität ist ein Allheilmittel

Fakt ist: Agilität funktioniert, aber sie funktioniert nicht immer und überall. Es gibt Umstände, in denen sie sinnvoller ist als in anderen. Hier sind einige Faktoren, die Ihr Projekt besitzen sollte, damit die Einführung von agilen Methoden zielführend ist:

  • Das zu lösende Problem ist komplex
  • Die Anforderungen sind anfangs nicht vollständig klar und können sich oft und unerwartet ändern
  • Die Arbeit kann modularisiert werden
  • Nahe Arbeit am und mit dem Kunden und das Einholen von Feedback ist sinnvoll
  • Eigenständig arbeitende Teams können potentiell bessere Resultate erzielen als solche, die top-down geleitet werden

Rufen Sie mich an

Wenn Sie also meine Expertise für Ihr Unternehmen in Anspruch nehmen möchten, rufen Sie mich doch einfach an. In einem Gespräch lässt sich schnell herausfinden, ob und wie ich Ihnen helfen kann. 

Tel. +49 40 22 859 159. Und: falls ich das nicht kann, werde ich Sie das sofort wissen lassen, damit niemand seine Zeit verschwendet.

Falls Sie gerne noch mehr über Agilität und mich wissen möchten, verweise ich Sie auf folgende Seiten:

Werden Sie außerdem Mitglied meines exklusiven Newsletters, auf dem ich Sie regelmäßig über agiles Arbeiten und die Entwicklungen in verschiedenen Branchen informiere. Dazu schicke ich Ihnen den Report über die fünf häufigsten Fehler, den Unternehmen bei agilen Transformationen machen, damit Sie diese vermeiden und Zeit und Geld sparen können.

Jetzt Newsletter abonnieren!